Skip to main content

Mini Dashcam – Produkte

Mini Dashcams

In diesem Beitrag geht es um das Thema Mini Dashcams. Wir wollen auch hier, häufig gestellte Fragen unserer Leser beantworten und beliebte Modelle etwas näher anschauen.

Was versteht man unter Mini Dashcam?

Eine Mini Dashcam ist eine, wie der Name verrät, eine sehr kleine Kamera, die in der Frontscheibe oder auf dem Armaturenbrett befestigt wird. Mit ihr ist es möglich die Verkehrslage aus der Fahrersicht aufzunehmen. Ein Unfall kann somit problemlos rekonstruiert werden. Dadurch wird ermittelt, wer die Schuld am Schaden hat.

Diese Form von Dashcams erfreut sich immer mehr an Beliebtheit. Die kompakte Größe und die Tatsache das die Kamera von außen in den meisten Fällen wie unsichtbar ist, bringt immer mehr Autofahrer dazu ihr Auto mit einer solchen Kamera aufzurüsten.

Im Gegensatz zu „normalen“ Autokameras wird bei den Mini Cams gerne auf einen Bildschirm verzichtet. Dadurch ist das Gehäuse noch kompakter und die Kamera wirkt von außen noch unauffälliger. Wichtige Informationen können zum Beispiel über LED Anzeigen an den Fahrer weitergeleitet werden.

Einige interessante Modelle mit diesen Eigenschaften finden Sie in unserem iTracker Dashcams Beitrag.


Beliebte Mini Dashcams

mit WiFi Dashcam Anker ROAV C1 – 1080P Full HD – mit WiFi

59,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis bei prüfen*
Vantrue R3 Mini Dashcam Auto – 2K Auflösung

92,26 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Nicht Verfügbar
AUTO-VOX D6 Pro DashCam – FHD 1080P

75,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis bei prüfen*
Crosstour Mini Dashcam – 1080P Full HD

61,56 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Nicht Verfügbar
iTracker mini0906 Dashcam Full HD

159,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis bei prüfen*
Crosstour CR300 – Mini Autokamera 1080P

69,64 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Preis bei prüfen*

Welche Vor- und Nachteile gibt es?

Wie bereits erwähnt bringen Mini Kameras einige Vorteile mit sich. Ausschlaggebender Grund für den Kauf einer solchen Kamera ist, dass das Sichtfeld des Fahrers nicht eingeschränkt wird. Denn die kleinen Videokameras stören nicht im Innenraum und verdecken einem nicht die Sicht. Gerade bei kleineren Autos ist das ein wichtiger Faktor.

Zudem haben die kleinen Dashcams in der Regel eine Full-HD Auflösung, womit keine Einbußen bei der Videoqualität entstehen. Ein eingebauter Weitwinkel Sensor bietet zudem noch ein breites Bild und selbst bei Nacht filmen viele Modelle problemlos dank Nachtsicht.

Wer an dem technischen Fortschritt der kleinen Videokameras noch zweifelt sollte sich bewusstmachen, dass es mittlerweile Dashcams gibt die Speicherkarten bis zu 256 GB akzeptieren. Damit wäre klargestellt, dass Mini Dashcams technisch nicht benachteiligt sind zu herkömmlichen Dashcams.


Für wen sich eine Mini Dashcam lohnt

Diese Frage wurde in den letzten Wochen immer öfter gestellt, weshalb wir sie kurz erläutern.

Die kleinen Videokameras eignen sich perfekt für Privat- oder Firmenfahrzeuge. Oder kurz gesagt für Autos mit mehreren Fahrern. Für Unternehmen oder kleinere Betriebe sind die kleinen Videokameras sehr empfehlenswert. Denn bei mehreren Geschäftswagen und Mitarbeitern entsteht bei schlecht geführtem Fahrtenbuch schnell ein Chaos.

Bei Privatpersonen steht eher die Kompaktheit der Kamera, das uneingeschränkte Sichtfeld, und mit Sicherheit der Preis.


Klein aber fein!

Klein aber fein trifft es bei Mini Kameras wohl auf den Punkt. Die Vorteile liegen klar auf der Hand, denn die Videokameras sind klein praktisch und unauffällig. Sorgen um technische Defizite, gehören der Vergangenheit an. Und mittlerweile sind Dashcams von Versicherungen gerne gesehen, gerade wenn der Crash nicht selbstverschuldet ist.

 

Noch nicht die passende Dashcam dabei?

Hier findest du häufige Fragen und Antworten sowie die beliebtesten Seiten unserer Besucher:

 


Ähnliche Beiträge